Moxa Therapie

30 min        CHF   80.--

 

Eine besondere Technik der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) stellt die Moxibusition, kurz Moxa, dar.

 

Wie die Nadelakupunktur hat die Moxibustion eine jahrtausendealte Tradition.

 

Ein altes chinesisches Sprichwort, das die Kraft der so genannten Moxibustion belegt lautet: "Was man mit der Nadel nicht erreicht, schafft die Moxibustion".

 

In der TCM glaubt man, dass die Moxibustion Kälte und Feuchtigkeit aus dem Körper vertreibt und das Qi, die Lebensenergie, wieder ins Fließen bringt. Tatsache ist, dass Patienten, die mit Moxa behandelt wurden, von einer tiefen Beruhigung und inneren Erwärmung berichten und die Durchblutung des gesamten Körpers angeregt wird.

 

Dies sind Faktoren, die bei der Genesung von chronischen und langwierigen Krankheiten, die mit Schmerzzuständen einhergehen, eine wichtige Rolle spielen.

 

Beim Moxen werden Akupunkturpunkte durch Abbrennen von getrockneten Blättern der Artemisia vulgaris (Beifuß) angewärmt.

 

Das Moxakraut, z.B. in Form einer Zigarre, wird zirka zwei Zentimeter oberhalb des Körpers in der Luft gehalten, so dass der Patient nichts als wohltuende Wärme spürt und angenehme Gerüche wahrnimmt.

 

Ebenfalls zum Einsatz kommt die Nadel-Moxibustion, bei der eine Akupunktur-Nadel mit Hilfe des brennenden Beifusses erhitzt wird und heilende Wärme tief ins Gewebe abgibt.

Für einen Termin rufen Sie an:
Giuseppe Rizzuto

079 215 18 00